· 

HV & Skiweekend Lenzerheide 2018

Am letzten Februarwochenende war viel los beim STV Schwarzenbach. An der Hauptversammlung in der Dörflibeiz Leonardo am Freitag wurden drei neue Vorstandsmitglieder gewählt und zwei neue Ehrenmitgliedern erkoren. Das anschliessende Skiweekend führte uns bei herrlichen Wetterverhältnissen in die Lenzerheide.

Kassierin Daniela und Aktuarin Doris, beides langjährige Vorstandsmitglieder, gaben ihren Austritt aus dem Vorstand auf die HV 2018. Als Belohnung für ihre akribische Arbeit wurden beide einstimmig mit der Ehrenmitgliedschaft belohnt. Ihre Nachfolgerinnen, Anja und Manu, wurden das Jahr über eingearbeitet und mit Applaus gewählt. Der Rücktritt von Oberturnerin Ramona kam doch eher überraschend. Die Nachfolgeregelung wollte nicht überhastet werden und Marco erklärte sich bereit, die Funktion parallel zum Vize auszuführen. Zur Überraschung aller meldete sich Mäthe an der HV spontan für das Mandat des Vizepräsidenten. Mit Freude wurde auch er gewählt. Der neu eingeführte Preis für besondere Leistungen ging völlig verdient an Laura, die im vergangenen Vereinsjahr viele Ämter neu übernahm und einige Events organisierte.

 

Am frühen Samstagmorgen sollten sich 14 Turner/innen beim Schulhaus in Schwarzenbach eintreffen für das Skiweekend. 12 erschienen pünktlich, von zweien fehlte jedoch jede Spur. Eine Turnerin konnte erfolgreich aus ihrem Schönheitsschlaf geweckt werden, vom Turner hingegen hörten wir erst am späten Vormittag wieder etwas…. So machten wir uns auf in die Lenzerheide. Die Kombination aus Hopfen und Malz war bei einigen schon am frühen Morgen der treue Begleiter. Nach erfolgreichem Erkämpfen der Parkplätze bei der Unterkunft, machten wir uns auf zur Piste. Damit der einzige Fussgänger im Team nicht alleine war, ging es mit der Gondel auf das Rothorn hinauf. Schon bald jedoch erklärte sich ein Turner solidarisch und genoss mit ihm den Après-Ski. Die restlichen brausten bei traumhaftem Wetter die Pisten hinab. Am späteren Nachmittag trafen sich alle wieder im Après-Ski bei der Mittelstation, bevor die Talabfahrt gemeistert wurde.

Nach anstrengendem Fussmarsch hinauf in die Jugendherberge, verköstigten wir uns mit Fondue, wobei einer unbedingt mal wieder den Finger reinhalten musste. Der anschliessende Ausgang führte uns in die Slalombar. Kurz nach Mitternacht stand wortwörtlich die Bar in Flammen, zum Glück nur als Show Act. Ein Kopfstand und ein Handstand als Show Act dreier Turner war dem Türsteher später jedoch zu viel, worauf die Turner die Bar verlassen mussten.

Am Sonntagmorgen beim Frühstück schmiedeten wir die Pläne für den Sonntag. Ein paar wagten sich nochmals auf die Piste, die übrigen Turner begaben sich direkt ins Restaurant und spielten Karten. Das St. Galler Kartenspiel Frantic sorgte hierbei für viel Furore. Kurz nach vier Uhr traten wir die Heimreise an.

 

 

Nochmals besten Dank an Laura für die Organisation!